Startseite

       

|1923 - 1945|          |1945 - 1989|          |1990 - 2000|          |2000 - heute|

Wir über uns

Geschichte

Dienstplan

Gerätehaus

Fahrzeuge

Jugendfeuerwehr

Fotogallerie

Presse

 

Links

Gästebuch

Kontaktadressen

 

Impressum

 

 

1945 - 1989

Nach dem Krieg 1945 wurde die Wehr neu zusammengestellt.
Die neue Wehrleitung setzte sich aus folgenden Kameraden zusammen:

Otto Hennings, Walter Neumann, Herbert Feske

28. November 1953

Auf Grund ihrer guten Arbeit erhielt die Wehr ihr
erstes Löschfahrzeug LF 8 GARANT

mit einer vollständigen Bestückung in einem Wert von 38 000 Mark.

Die Wehr Wallstawe musste als erste im Kreis Salzwedel
vor den Bereichsleitern die neue Grundübung vorführen.

1956
Die Kameraden der FFW Wallstawe unterstützen das
Nachbardorf Tylsen bei deren 1000- Jahr- Feier als Teilnehmer im Festumzug.

Auch der Feuerwehrkampfsport wurde in den kommenden Jahren ein wichtiger Bestandteil
in der Ausbildung ob vom Sturmleitersteigen oder 4x100m Kampfbahn-
Wallstawe war immer bei den Besten dabei.


12. Januar 1967

Durch die weitere Entwicklung auf dem Lande bzw. in der Landwirtschaft wurden
auch die Aufgaben der Feuerwehren immer größer.
Um den diesen zunehmenden Aufgaben  und Verpflichtungen gerecht zu werden,
erhielt die Wehr Wallstawe kostenlos vom Kreis Salzwedel

ein neues Löschfahrzeug  LF 8 – TS 8 – STA.

01 .April 1970

Übernahme der Wehrleitung vom Kameraden Horst Behrens.

 


Bei der Beteiligung der Besten - Ermittlung im Gruppenwettkampf im Bezirk Magdeburg belegte
die Wallstawer Wehr den 1. Platz und wurde somit
Bezirksmeister 1970.

Im Oktober 1979 konnten die Kameraden nach 2,5 Jahren Bauzeit das Gerätehaus in Besitz nehmen. Durch die großzügige Unterstützung der ortsansässigen Betriebe und der Gemeinde haben die Kameraden dieses Gebäude in ihrer Freizeit geschaffen.

In den 80ziger Jahren hatten wir mehrere große Brände in unserer Gemeinde zu verzeichnen:

Hof Gerstenkamp und Wohnhaus Geratz - beide waren in den Wintermonaten, so dass wir diese Gebäude in kleine Eispaläste verwandelt haben.


Die Wende im Jahr 1989
brachte in den Freiwilligen Feuerwehren große Probleme
und neue umfangreiche Aufgaben mit sich.

Das Gerätehaus wurde mit Rolltoren und einer Heizung versehen.

|zurück|                |weiter|